Folge uns auf YouTube! Taktik, Übungen, Analysen!

Spielprinzipien – Flanken als effektives Angriffsmittel nutzen!

Die Halbfeldflanke hat den FC Bayern München im Champions League Finale 2020 zum Sieg geführt. Immer wieder nutzen die Münchener und andere Top-Mannschaften, wie Manchester City und Liverpool, dieses Angriffsmittel im letzten Drittel.

In diesem Artikel analysieren wir die Vorteile der Halbfeldflanke, welche besonders nach Rückpässen vom Flügel/aus dem Zentrum in den Halbraum zu großem Erfolg führen kann. Mit Toranalysen, Videos und geeigneten Trainingsformen zum Spielprinzip erhaltet ihr ausführlichen Input für euer Training.


Überzahl perfekt ausspielen

Bewertung 5 Sterne

Im eBook „Überzahl perfekt ausspielen“ erläutert Jens Luke Grundsituationen im 2 gegen 1 und 3 gegen 2. Er stellt taktische Grundsätze und 11 Prinzipien für den Passgeber und Passempfänger anschaulich vor.


Toranalyse: Champions League Finale 2020

Nach einem Rückpass von Müller (25) erhält Kimmich (32) den Ball im rechten Halbraum. Mit dem Rückpass rücken alle Gegenspieler nach vorne, um Druck auf den Ball ausüben zu können oder Gegenspieler ins Abseits zu stellen. Auch die ballfernen Gegenspieler rücken vor. Sie blicken und schieben ausschließlich zum Ball (Alles Gesichtsfelder sind zum Ball gerichtet). Ballfern ergibt sich die Möglichkeit in den Rücken der Gegenspieler zu starten und den – mit dem Rückpass geöffneten – Raum zwischen Torwart und letzter Abwehrreihe zu belaufen. Coman (11) und Lewandowski (9) belaufen diesen Raum.

Dahinter sichert Goretzka (18) ab. Gleichzeitig kann Goretzka ablegen oder zweite Bälle in diesem Raum verwerten. Kimmich flankt auf Coman. Dieser schließt entgegen der Laufbewegung des Torwarts ab und erzielt den entscheidenden Treffer.

Aufgrund der Blick- und Verschiebebewegungen der Gegenspieler ergeben sich bei Rückpässen in den Halbraum auf der ballfernen Seite häufig günstige Überzahlsituationen für die offensive Mannschaft. Im Beispiel spielt Bayern ballnah ein 3 gegen 3. Die zwei zentralen Gegenspieler stehen arbeitslos im Raum, während der ballferne Gegenspieler in Unterzahl gegen drei offensive Spieler agiert.

Wenn wir Spielprinzipien wie Steven Turek und Jonas Stephan bei Coach² als Auslöser mit entsprechender Handlungsanweisung bezeichnen, dann gilt der Rückpass in dieser Situation als Auslöser. Die entsprechende Handlungsanweisung ist das Belaufen und Bespielen des ballfernen Halbraums.

Spielprinzip: Halbfeldflanke nutzen

Rückpass + ballferne Halbräume belaufen und bespielen

Jens Luke

Wiedererkennbare Spielprinzipien

In den folgenden Videos wurde das Spielprinzip Halbfeldflanke nutzen ebenfalls genutzt.

https://www.youtube.com/watch?v=ZGqTYE2D66w&t=72s – Minute 00:28 + Minute 00:54

https://www.youtube.com/watch?v=ZGqTYE2D66w&t=72s – Minute 00:17

Trainingsform 1: Flugbälle verwerten

Torschuss: Flugbälle verwerten

Einleitung:

Die folgende Trainingsform ist aus Lernstufe 5 – Erschwerte Bedingungen aus der Torschussausbildung von Peter Schreiner. In dieser Lernstufe geht es im Schwerpunkt um das verarbeiten und verwerten von Flanken. Darüber hinaus werden in dieser Lernstufe Torabschlüsse im Anschluss an koordinative Aufgaben durchgeführt.

Ablauf:

  • Der Spieler am Ball spielt einen diagonalen Pass zum Spieler am Strafraumrand. Anschließend läuft er auf der ballfernen Seite in die Tiefe (1).
  • Der Passempfänger lässt den Ball präzise klatschen (2).
  • Der Klatschball wird mit einem Flugball vom rechten Halbraum in den linken Halbraum zum hinter die Abwehr startenden Mitspieler gespielt.
  • Dieser muss den Ball verwerten und abschließen.
  • Anschließend wechselt jeder Spieler seine Position im Uhrzeigersinn.

Coaching:

  • 1. Kontakt
  • Präzision
  • Timing – Zum richtigen Zeitpunkt in die gefährliche Zone starten
  • Dem Ball entgegen sprinten und nicht auf ihn warten
  • Den Torwart mit Schussfinten zu einer voreiligen Aktion verleiten.

Erfolgreiches Flügelspiel im Fußball

Bewertung 5 Sterne

Sven Hübscher zeigt mit seinem Buch wie man erfolgreiches Flügelspiel im Training mit Spielern aller Alters- und Leistungsklassen entwickelt. Mit vielen Übungs- und Spielformen, inklusive wertvollen Coaching-Tipps!


Trainingsform 2: Flugbälle zum Partner ablegen

Torschuss: Flugbälle zum Partner ablegen

Einleitung:

In der zweiten Trainingsform werden die Flugbälle direkt verarbeitet. Die Ablage hat den Vorteil, dass sie im Spiel gegen die Laufbewegung der Gegenspieler gespielt wird. Dadurch gelangt der Ball oftmals zu einem freistehenden Mitspieler (Zuordnungsproblematik).

Ablauf:

  • Spieler A legt den Ball auf Spieler B ab.
  • Dieser spielt (wenn möglich) den direkten Flugball auf Spieler C.
  • C legt den Flugball direkt zu D ab.
  • Spieler B schließt direkt ab.
  • A geht auf Position B, B zu C, usw.

Coaching:

  • 1. Kontakt
  • Präzision
  • Timing – Zum richtigen Zeitpunkt in die gefährliche Zone starten
  • Dem Ball entgegen sprinten und nicht auf ihn warten.

Trainingsform 3: Die Halbfeldflanke als Spieleinstieg

Die Halbfeldflanke als Spieleinstieg

Einleitung:

In dieser Spielform wird die Halbfeldflanke in Form einer Kleinspielform trainiert. Aufgrund der kurzen Überzahlsituationen im ballfernen Halbraum und dem zusätzlichen Gegnerdruck im ballnahen Halbraum wird die offensive Mannschaft gezwungen, möglichst schnell zu Verlagern oder in die Tiefe zu spielen. Ziel ist es, die Halbfeldflanke möglichst häufig ausführen zu lassen. Achtung: Die Spielform erfordert sehr gute technische Fertigkeiten. Sie sollte erst dann durchgeführt werden, wenn Trainingsform 1 und 2 technisch gut ausgeführt werden.

Ablauf:

  • Die Spieler auf den entsprechenden Positionen verteilen.
  • A spielt einen Pass zu B. Mit dem Pass startet der ballnahe Gegenspieler mit einem Sprint um die gelbe Stange in das Spielfeld. Zusätzlich sprinten F und der ballferne Gegenspieler, um ihre zugeordneten Stangen.
  • D, E und die entsprechenden Gegenspieler starten am Strafraumrand. Der Strafraumrand gilt als Abseitslinie.
  • B legt den Ball auf C ab.
  • Wenn C am Ball ist, wird 4 gegen 4 im doppelten Strafraum gespielt. Im ersten Moment erhält C ballnah Gegnerdruck, und ballfern hat F einen Tempovorsprung. Die offensive Mannschaft kann diese kurze Überzahlsituation mit einer Halbfeldflanke ausnutzen oder in Abhängigkeit von den Gegenspielern das Spiel in die Tiefe suchen.
  • Es wird gespielt, bis der Ball im Tor oder im Aus ist.
  • Alle Spieler wechseln innerhalb ihres Teams eine Position nach rechts.

Hinweis:

Die Wechsel können auch individuell gestaltet werden. Wenn Position C beispielsweise von den zentralen Mittelfeldspielern besetzt wird, werden diese die Halbfeldflanke häufiger ausführen als bei der Teamrotation.

Halbfeldflanke – Fragen und Antworten

Was ist der Vorteil der Halbfeldflanke?

Da alle Gegenspieler nach dem Rückpass (Auslöser) vorrücken und auf den Ball blicken, öffnet sich mit diesem Pass ein Raum zwischen Torwart und letzter Abwehrreihe. Dieser ist bei Flanken von der Grundlinie nicht vorhanden. Die Halbfeldflanke wird direkt in den Rücken der Abwehr gespielt und die Gegenspieler müssen mit Blickrichtung zum eigenen Tor verteidigen.

Wie sollte die Halbfeldflanke im Idealfall gespielt werden?

Die Halbfeldflanke muss mit Zug zum Tor in den Bereich zwischen zweiten Pfosten und T-Linie gespielt werden. Je näher die Gegenspieler zum Ball schieben, umso mehr Raum ergibt sich am zweiten Pfosten. Zu hohe Bälle sind zu lang in der Luft und geben dem Torwart viel Reaktionszeit.

Welche Möglichkeiten ergeben sich, wenn die zentralen Verteidiger frühzeitig rausrücken?

Rücken die zentralen Verteidiger zu früh raus, ergeben sich offene Räume (Auslöser) für die Stürmer. Ein direkter Pass in den Rücken der Gegenspieler in die zentrale Zone vor dem Tor ist möglich, sofern die Laufwege der 2 gegen 1 Situation stimmen.

Dir hat der Artikel gefallen? Bücher und Hefte von Jens Luke gibt es hier!


Spielnahes Individualtraining

Bewertung 5 Sterne

Bringe deine Spieler im Training so häufig wie möglich in spielnahe Situationen! 13 ausführliche Szenenanalysen, 40 detaillierte Trainingsformen! Perfekt für die eigene Trainingsplanung!


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen