Folge uns auf YouTube! Taktik, Übungen, Analysen!

“Wer von etwas begeistert ist, der wird dies dann auch mit voller Überzeugung tun.” – Interview mit Thomas Kettner

Wir sprachen mit Thomas Kettner, Trainer des FSV Hollenbach (Oberliga BW) über seine Arbeit als Trainer, die Kunst Spieler zu motivieren und sein neues Buch “70 Spielformen mit Torhütern” das beim Institut für Jugendfußball erschienen ist!

FT24: Wie erlebst du diese schwierige Corona-Zeit als Trainer, hast du Kontakt mit deinen Spielern?

TK: Für mich als Trainer, wie auch für die Spieler ist es momentan nicht einfach. Wir trainieren zwar regelmäßig 4x pro Woche (2x Online-Athletiktraining und 2x Individuell, bzw. in 2er-Gruppen). Diese Einheiten haben sowohl einen fußballspezifischen, wie auch athletischen Charakter. Trainiert wird nach Trainervorgabe, wo die Spieler entsprechende Pläne erhalten, bzw. gemeinsam in den Online-Einheiten. Diese Einheiten stellen sowohl der Ahletiktrainer, wie auch ich für die Spieler zusammen.

Wir haben hierduch zwar ständig Kontakt zu den Spielern, jedoch kann dies ein normales Mannschaftstraining nicht ersetzen! Auf der anderen Seite hatte ich so die letzten Monate auch Zeit, mich intensiv einer kompletten Buchreihe zu widmen, was sonst so nicht möglich gewesen wäre.

Thomas Kettner

FT24: Du bist mit dem FSV Hollenbach in die Oberliga BW aufgestiegen und hast dich mit deiner
Mannschaft gegen vermeintlich spielstärkere Gegner durchgesetzt, worauf führst du diesen Erfolg zurück?

TK: Jedem im Verein ist es bewusst, dass es ein Privileg ist (zumindest das eine oder andere Jahr) in der zweithöchsten Juniorenspielklasse zu spielen. Trifft man hier doch auf etliche Profivereine, die durch ihr NLZ ganz andere Möglichkeiten haben. Durch eine flexible Spielweise, die immer wieder auch von Gegner zu Gegner angepast wird, schaffen wir es hier konkurrenzfähig zu bleiben. Diese Flexiblität trainieren wir unter der Woche. Um dann bei Bedarf in den Spielen darauf zurück zu greifen.

So können wir unsere Stärken besser zur Geltung bringen, aber auch die vermeindlichen Schwächen der Gegner entsprechend bespielen. Für die Spieler bietet dies zudem eine große Bandbreite an taktischen Themen, die wir im Laufe einer Saison behandeln. Vorrangig geht es hier um die Ausbildung von Juniorenspielern! Der Erfolg spiegelt sich unter anderem darin wieder, dass die Herrenmannschaft des FSV Hollenbach mittlerweile 75-80%  der Spieler aus den eigenen Reihen stellt und kurz vor der Rückkehr in die Oberliga steht.

FT24: Du hast einmal gesagt “Ein Trainer ist entscheiden dafür, die Spieler zu motivieren und zu begeistern”, wie erreichst du dies bei deinen Spielern?

TK: Durch den persönlichen Austausch mit den Spielern. Sicherlich hat man als Trainer eine Idee, wenn man es aber nicht schafft, die Spieler zu überzeugen und für diese Idee zu begeistern, wird dies auch nicht den gewünschten Erfolg bringen. Wer von etwas begeistert ist, der wird dies dann auch mit voller Überzeugung tun.

Thomas Kettner-Aufstieg

FT24: Beim Institut für Jugendfußball hast du nun dein erstes Buch “70 Spielformen mit Torhütern” veröffentlicht, wie bist du auf die Idee dazu gekommen?

TK: Ich hatte vor über 12 Jahren begonnen, meine Trainingseinheiten zu digitalisieren. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Themen hinzu, so dass eine sehr umfangreiche Sammlung an Trainingseinheiten entstand. Eher aus Spass lies ich diese an Weihnachten 2019 einmal in Buchform drucken. Wahrscheinlich über Trainerkollegen hatte dies dann die Lokalpresse erfahren und einen Artikel hierzu gebracht.

Nun bekam das Ganze eine gewisse Eigendynamik. Mich sprachen viele Trainer an, ob man diese Buch kaufen kann. Letztes Jahr habe ich dann 2 sehr umfangreiche Bücher (zusammen 750 Seiten in A4-Format) im Eigenverlag veröffentlicht.Ich habe dann in den Sozialen Medien immer mal wieder Trainingseinheiten veröffentlicht. Unter anderem in der Facebook-Gruppe “Fußballtraining”. So kam es zum Kontakt mit Peter Schreiner, der mich fragte, ob ich nicht eine ebook-Reihe schreiben möchte. Durch den Corona-Lockdown, hatte ich nun die letzten Monate Zeit, um mich diesem Projekt intensiv zu widmen.

FT24: Welche Schwerpunkte hat dein Buch?

TK: Es geht hier ausschließlich um Spielformen mit Torhütern. Spielformen mit einem ganzheitlichen Ansatz. Ballbesitzspiel, Zweikämpfe, Gegenpressing, Torabschluss, Verteidigen, Umschaltspiel, Handlungsschnelligkeit, Fußballspezifische Ausdauer, etc. eigentlich alles, was wir für ein ganzheitliches Fußballtraining benötigen. Die Trainingsformen sind flexibel an die vorhandene Spielerzahl angepasst, so dass auch kurzfristige Absagen zum Training kein größeres Problem entsteht.

FT24: Sind weitere Bücher und Projekte geplant?

TK: Ja. Das aktuelle Buch ist das erste Buch aus der Reihe “Flexible Trainingsplanung”. Hier geht es neben Spielformen mit Torhütern auch um Positionsspiele, Zonenspiele, etc.Zudem immer für unterschiedliche Spielerzahlen. Beginnend von 6 bis zu 20 Feldspieler. Es werden die kommenden Wochen und Monate nun nach und nach die einzelnen Bücher erscheinen.

FT24: Wir bedanken uns herzlich bei Thomas Kettner für das Interview und wünschen Ihm und dem FSV Hollenbach alles gute für die Zukunft!


Verbessere die Spielintelligenz, Spielverständnis, Zweikampfverhalten, Umschaltverhalten deiner Spieler und gestalte ein spielnahes Torschusstraining.

70 Spielformen mit Torhütern für 6 bis 13 Spieler

Bewertung 5 Sterne

Verbessere die Spielintelligenz, das Spielverständnis, Zweikampfverhalten, Umschaltverhalten deiner Spieler und gestalte ein spielnahes Torschusstraining.


Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen