Folge uns auf YouTube! Taktik, Übungen, Analysen!

„Hyballas Ballaspiel“ – Schnelles Umschalten und Druck ausüben

Die folgende Übung stammt aus der neuen Video-Reihe “Hyballas Gegenpressing“. Peter Hyballa stellt in 2 Praxis-Videos seine kurzen, leistungsstarken Begriffe vor, die speziell für die Spielsituation „Gegenpressing nach Ballverlust“ geeignet sind!

Organisation

  • 30×20 Meter großes Feld mit vielen Bällen rund um das Feld.
  • Zwei Tore mit Torhütern.
  • Markierungswesten für beide Parteien.

Inhalt

  1. Der Trainer spielt den nächsten stets von einem anderen Ort ins Feld
  2. Oder zwei Zuspieler passen abwechselnd den nächsten Ball.
  3. Die Spieler müssen den nächsten Ball schnell wahrnehmen und darauf reagieren.
  4. Damit hält man das Spieltempo hoch und schult das schnelle Umschalten auf neue Spielsituationen.
  5. Der Trainer spielt manchmal einen zweiten Ball ins Feld, um das Chaos zu erhöhen, um Frustration provozieren, die die Spieler „wegstecken“ und sofort auf die neue Situation reagieren müssen.
  6. Die Spieler müssen sich trotz Drucksituation ständig orientieren und eine 360-Grad-Wahrnehmung haben. Wo ist der Trainer? Von wo kommt der nächste Ball?

Variation

Der Trainer spielt auch hohe Bälle oder Bälle in die Ecken

Über Peter Hyballa

Peter Hyballa

Der Autor und Präsenter des Instituts für Jugendfußball, Peter Hyballa ist seit Dezember 2020 neuer Trainer des polnischen Erstligisten Wisla Krakau.

Der 44-jährige Fußball-Trainererhielt einen Vertrag bis 2022 beim 13-maligen polnischen Meister, der derzeit in der nationalen Meisterschaft auf dem zwölften Tabellenplatz liegt.

Hyballa war bis Juli 2020 für die Profis von NAC Breda (Niederlande) verantwortlich. Der Wechsel zu Wisla Krakau (Polen) hat für ihn nach Engagements in Namibia (Ramblers Windhoek), Österreich (Sturm Graz, Red Bull Juniors Salzburg), der Niederlande (Breda, Nijmegen) und der Slowakei (Dunajska Streda) den Aufenthalt im insgesamt sechsten Land zur Folge. In Deutschland betreute Hyballa unter anderem Alemannia Aachen, kurzzeitig war er Trainerausbilder beim DFB. Seine Trainer-Laufbahn bei den Profis begann Hyballa nach Stationen als Coach im Nachwuchsbereich mehrerer Bundesliga-Klubs 2010 beim damaligen Zweitligisten Alemannia Aachen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen