Folge uns auf YouTube! Taktik, Übungen, Analysen!

Angriffsfußball 2 – Von der Grundform zum Torschuss mit Gegnerdruck

Im zweiten Teil der Reihe Die Kunst des Angriffsfußballs zeigen Norbert Elgert und Peter Schreiner, wie man komplexe Trainingsformen auf das Niveau der Spieler abstimmt und zugleich ihr Leistungsvermögen stufenförmig steigert. Im folgenden Artikel zeigen wir euch eine Trainingsform, die sich ausgehend von einer einfachen Grundform ohne Gegnerdruck (Stufe 1) zu einer komplexen Trainingsform mit Gegnerdruck, Entscheidungsverhalten und Torabschluss (Stufe 8) entwickelt.

Stufe 1 – Grundform und Dribbling

Mit den 15 Stufen der Direktspielacht zeigen wir, wie man aus einer einfachen Grundform schrittweise eine sehr komplexe Trainingsform entwickelt. Die Grundform der Direktspielacht beginnt mit einem Wandspiel auf der linken Seite, gefolgt von einem Diagonalpass in die Tiefe. Der Spieler, der den Diagonalpass annimmt, dribbelt anschließend zum rechten Startpunkt. Danach wird die Übung mit einem Wandspiel auf der rechten Seite fortgesetzt. Grundsätzlich gehen alle Spieler nach ihrem Pass eine Station weiter. Für diese Übung benötigt man 8-10 Spieler.

Direkspiel - Norbert Elgert
Direktspielacht – Grundform

Übungsablauf:

  • A1 spielt ein Wandspiel mit A2
  • A2 lässt auf A1 tropfen und sprintet zur Position A3
  • A1 spielt zu A3 und nimmt die Position von A2 ein
  • A3 nimmt den Ball an und mit und dribbelt zur rechten Gruppe
  • Anschließend beginnt der erste Spieler der nächsten Gruppe (B1) denselben Ablauf auf der rechten Seite.

Stufe 4 – Korrekturen und Tipps

Im modernen Fußball stehen die Spieler immer unter allerhöchstem Raum-, Zeitund Gegnerdruck. Wenn ein Spieler sich freiläuft, dann reicht es nicht aus, einfach mit einer normalen Bewegung zum Ball zu laufen. Er muss fast immer eine Lauffinte einbauen, die sogenannte Gegenbewegung oder Auftaktbewegung. Durch diese Bewegung schüttelt er seinen Gegner ab und setzt dann anschließend seinen Gedankenvorsprung in einen Bewegungsvorsprung um.

Die Spieler achten auf die folgenden 5 Kriterien:

  1. absolute Passgenauigkeit
  2. situative Passschärfe
  3. Beidfüßigkeit
  4. Lauffinten und abgestimmtes Laufen
  5. gutes Coaching, gute Kommunikation der Spieler untereinander

Stufe 8 – Wandspiel und Doppelpass

In Stufe 8 erhöht ein attackierender Gegenspieler den Schwierigkeitsgrad. Dadurch wird der Doppelpass sehr spielnah und effektiv trainiert.

Passspiel - Doppelpass - Norbert Elgert
Wandspiel und Doppelpass

Übungsablauf:

  • A1 spielt ein Wandspiel mit B
  • B lässt auf A tropfen und bietet sich zum Wandspiel mit C an
  • A1 spielt lang auf C und nimmt die Position von B ein
  • E startet in Richtung C und greift C an
  • C spielt ein Wandspiel mit dem heransprintenden B
  • B lässt auf C tropfen und nimmt die Position von C ein
  • E sprintet zurück zu seinem Hütchen und erhält den nächsten Pass von D1; die Übung wird nun auf der anderen Seite fortgesetzt
  • C dribbelt zum Ende seiner Gruppe
  • Alternative: Torschuss

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen