Fussballtraining in Zeiten von Coronavirus – Übungen und Trainingstipps

Im laufe der kommenden Wochen, wird dieser Beitrag ständig aktualisiert, so das Ihr jederzeit eine Übersicht mit neuen Übungen und Tipps vorliegen habt!

Der Fußball kommt wieder in Bewegung und in einigen Landesverbänden geht das Training mit Auflagen wieder los. Sofern Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden und Kommunen es erlauben, dürfen Fußballer kontaktlos auf dem Platz trainieren.

In diesem Beitrag werden wir euch Übungen und Trainingstipps vorstellen die auf die aktuelle Situation angepasst worden sind und es euch so ermöglichen mit euren Mannschaften zu trainieren.

Leitpfaden für ein Training in Zeiten von Coronavirus

Der Leitfaden des DFB und seiner Mitgliedsverbände gibt allen Vereinen mit Fußballangebot eine Orientierungshilfe für die mögliche Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs.

  1. Abstandsregeln bleiben das wichtigste Gebot!
    Um das Infektionsrisiko mit COVID-19 weitgehend reduzieren zu können, sollen Amateursportler im Kleingruppentraining trainieren. Es gilt auch weiterhin, dabei mindestens einen Abstand von 1,5 Metern, besser noch von 2 Meter und mehr.
  2. Direkte Kontakte wie Zweikämpfe sind noch ausgeschlossen.
  3. Auf das freie Spiel muss man noch verzichten.
  4. Die Spieler sollen umgezogen erscheinen und möglichst auf direktem Wege auf den Platz gehen.
  5. Umkleidekabinen bleiben geschlossen!
  6. Auf dem Sportplatz können Trainer und Spieler unter Einhaltung der Abstandsregeln erste fußballspezifische Inhalte erarbeiten.
  7. Wie bereits erwähnt, muss das eigentliche Spiel noch pausieren. Aber dies schafft Raum für Trainingsinhalte, die ansonsten im Trainingsalltag häufig zu kurz kommen.

Technik-Training steht im Vordergrund

  1. Fußballtechnische Aufgabenstellungen stehen in den ersten Trainingseinheiten im Vordergrund.
  2. Diese können im Rundlaufbetrieb oder aber auch in altbekannten Organisationsformen gestellt werden.
  3. Vor allem im Techniktraining mit einer hohen Wiederholungszahl lassen sich große Verbesserungen erreichen.
  4. Dazu eignet sich das Kleingruppentraining unter Wahrung des Abstandsgebots.
  5. Die Gruppen, die im Training zusammenkommen, werden klein gehalten, damit nicht zu viele Personen aus fremden Haushalten zusammenkommen.
  6. Die DFB-Stützpunkte starten mit je einem Trainer und vier Spielern in den Trainingsbetrieb. Dies soll zunächst auch bundesweit die Realität in allen Vereinen sein.
  7. Die Spieler sollen nach dem Training sofort wieder nach Hause fahren. Duschen funktioniert in diesen Zeiten leider nur dort.
  8. Auch sind Zuschauer beim Training nicht gestattet. Eine Ausnahme bilden hier nur Kindermannschaften, deren Mitglieder nicht in der Lage sind, den Trainingsbetrieb selbstständig zu absolvieren und auch die gebotenen Hygieneregeln einzuhalten.
  9. Das Bringen und Holen von Kindern und Jugendlichen zum Training soll jeweils nur bis zum, bzw. vom Sportgelände erfolgen.

Pass- und Kombinationsspiel

Passfolge mit Schnittstellenball für 5er und 6er Gruppen

Übung ansehen

Y-Form – Von der Grundform zum Torschuss

Übung ansehen

Passen und Kombinieren in der 5er-Gruppe

Übung ansehen

Toschusstraining

Motivierendes Torschusstraining in kleinen Gruppen

Übung ansehen

Interviews

Training nach der Corona-Pause. Interview mit Lothar Jahn vom FC Hennef 05

Interview lesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen