Videos, Bücher, Online-Seminare für Trainerinnen und Trainer, unser Online-Shop!

Toranalyse: Polen gegen Argentinien

Mit einem Sieg über Polen sichert sich die argentinische Nationalmannschaft den Gruppensieg in Gruppe C. In der Toranalyse zum 0:1 zeigen wir euch, warum besonders die Besetzung zwischen den Linien zum argentinischen Erfolg führte. Darüber hinaus erfahrt ihr warum das Hinterlaufen in dieser Szene als erfolgsversprechendes Angriffsmittel dient.

Polen – Argentinien 0:1

Reihen überspielen und Hinterlaufen!

In der Ausgangssituation steht Molina im Deckungsschatten von de Paul und Kaminski. Kaminski hätte einen kurzen Laufweg, um den langen Pass zu Molina abzufangen. Aus diesem Grund muss Molina eine bessere Position finden. Da Kaminski lediglich auf den Ball und den im Blickfeld liegenden Gegenspieler fokussiert ist, öffnet sich ein Passweg im ballnahen Halbfeld. In dem Moment, in dem Romero andribbelt, läuft Molina hinter die Mittelfeldreihe in den rechten Halbraum. Der offene Passweg zwischen Bielik und Kaminski ist in dieser Situation der Auslöser für den Pass von Romero auf Molina. Molina dreht zwischen den Linien auf und dribbelt mit hohem Tempo auf die letzte Linie zu. Molina spielt anschließend zum tief laufenden di Maria auf den rechten Flügel. Nach dem Pass hinterläuft Molina di Maria. Dadurch entsteht eine 2 gegen 1 Überzahlsituation gegen Bereszynski. Durch das Hinterlaufen wird Bereszynski dazu gezwungen abwartend zu agieren. Ohne dieses taktische Mittel hätte er das direkte 1 gegen 1 Duell suchen können, da Polen in dieser Situation das Zentrum schließen kann und einen Tempovorsprung gegenüber Molina besitzt. Dieser ist der einzige Spieler der tief hätte belaufen können. Im 2 gegen 1 Duell wird Di Maria der direkte Weg ins Zentrum versperrt. Er spielt in den Lauf des hinterlaufenden Molina. Molina spielt den Ball in den Strafraum in die Nähe des Elfmeterpunktes. Dort hat sich Mac Allister gekonnt hinter den zentralen Verteidigern freigelaufen. Während die Abwehrspieler in höchstem Tempo vor das eigene Tor gelaufen sind, hat sich Mac Allister in einem abwartendem Tempo mit Blick zum Tor von ihnen abgesetzt. Mac Allister nutzt den freien Raum und schießt den Ball in die linke Ecke des Tores. 

Polen gegen Argentinien 0:1

Den Halbraum besetzen!

Die argentinische Grundordnung führt dazu, dass die Argentinier zwischen den Linien eine 5 gegen 4 Überzahlsituation herstellen. Nachdem de Paul aus seiner Position herausläuft, wird diese kurze Zeit später von einem Mitspieler besetzt. Dadurch entsteht eine 3 gegen 2 Überzahlsituation in Ballnähe. Das besetzen der Räume zwischen den Linien führt folglich zu einem vertikalen Spiel der Argentinier und die zuvor getätigten Positionswechsel provozieren die offenen Passwege ins Halbfeld.

Weltmeisterschaft - Polen gegen Argentinien

Weitere Analysen findet ihr unter: saivafootball

Autor: Jens Luke

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen