Positionsspiel 6-gegen-5 – Zentrumsdribbling gegen „breite“ Kontertore

Positionsspiel 6-gegen-5 – Zentrumsdribbling gegen „breite“ Kontertore

Positionsspiel Ablauf und Aufbau

In einem mit vier orangefarbenen Hütchen markierten Spielfeld (50 x 35 m) findet ein 6-gegen-5 auf zwei Großtore mit TW statt. Man markiert im Zentrum (gefärbte Fläche mit vier blauen Markierungen) einen 15 x 15 m großen Raum. In dieser zentralen Zone kreieren die Spieler eine 3-gegen-2-Situation. An den Spielfeldseiten des Großfeldes markiert man jeweils drei Hütchentore (3 x Rot und 3 x Gelb in versetzter Ordnung). Die Mannschaft in Überzahl soll den Ball in die zentrale Zone spielen. Um zum Tor gelangen zu können, dribbelt man aus der zentralen Zone heraus. Das Team in Unterzahl kann auch ein Tor ins Großtor erzielen. Hierzu müssen sie „tief“ umschalten. Alternativ spielen sie in Richtung eines der sechs breiten Hütchentore. Das erfordert ein „breites“ Umschalten.

Positiontsspiel Coaching

Die Überzahlspieler versuchen, in der zentralen Zone eine Dreiecksformation herzustellen.
Erhält ein Spieler den Ball in der zentralen Zone, sollen die anderen beiden Spieler ohne Ball „Raum schaffen“. Die Unterzahlspieler dribbeln schnell aus der Drucksituation heraus in die Breite: Modus des Balltreibens.

Positionsspiel Variationen

  • Der Trainer/Lehrer erkennt die Dreiecksformationen in der Feldbesetzung. Falls nicht, gibt es einen Strafstoß für das andere Team.
  • 6-gegen-6 plus 1: Der Umschalt-Effekt soll verstärkt werden.
  • 4-gegen-7: Die Mannschaft in Unterzahl muss fünf Sekunden lang in Ballbesitz bleiben.

Weitere Übungen zum Positionsspiel bei uns im Webshop!

Modernes DribblingDiese Übung stammt aus dem eBook „Modernes Dribbling – Spiele entscheiden durch individuelle Stärke“ von Peter Hyballa und Hans-Dieter te Poel.
Mehr Infos zum eBook

 

Kostenloses Fußballtraining eBook
Kostenloses eBook

23 Variationen im Passdreieck

Trainingsformen variieren und coachen

Detailcoaching zum Anbieten, Freilaufen und zur Passqualität (Genauigkeit + Schärfe) 18 Stufen mit 3, 4 und 5 Spielern - 3 Variationen mit 2 Gruppen - 2 Variationen mit Torabschluss. Autor: Steven Turek - Redaktion: Peter Schreiner

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und geben Mail-Adressen grundsätzlich nicht weiter.