Kontern aus der Drehung

Es kommt durchaus vor, dass Torhüter in ihrer Aufregung überhastet unpräzise Abstöße oder Abwürfe fabrizieren. Die Gegenspieler haben dann die Gelegenheit aus der eigentlichen Rückwärtsbewegung den Ball abzufangen und ihrerseits zu verwerten.

Mit dieser Übung trainieren Sie blitzschnelles Umschaltspiel und Gegenstöße.

Ablauf:
Die Feldspieler blicken alle vom Tor weg. Die Verteidiger (hier gelb) staffeln sich in einer 2:2‐ Formation, wobei die vorderen zwei Spieler so tief wie möglich stehen. Der Torhüter eröffnet das Spiel, indem er einem Gegenspieler den Ball zupasst. Das Spiel startet mit einem Zuspiel des Torwarts zur gegnerischen Mannschaft. Sobald ein Spieler den Ball wahrnimmt, darf er eingreifen. Die Verteidiger kontern auf die Minitore.

Coaching:
Angreifer wie Verteidiger müssen die ungeordnete Situation so schnell wie  möglich einschätzen und handeln. Verteidiger versuchen, Druck auf den Ballführer  herzustellen oder eine Ordnung zu finden. Die Angreifer erkennen freie Räume und spielen Überzahlsituationen aus.

Variation:
Die Ausgangsposition der einzelnen Spieler verändern. Der Trainer spielt den Ball ein.

Spielniveau:
Durch die ungeordnete Situation und den fehlenden Überblick ist die Situation sowohl für  Angreifer als auch für Verteidiger erschwert. Je nach zufälliger Situation kann sich das  Niveau für eine oder beide Mannschaften verändern.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen