Ballkontrolle wie Bayern München – Das Steil-Klatsch-Prinzip

Tempowechsel beim Pass- und Kombinationsspiel

Wenn Topspieler (Bayern München, FC Barcelona, Real Madrid, Man. City, …) kombinieren, dann bestimmen sie nicht nur ihr eigenes Lauftempo, sondern auch die Geschwindigkeit des Balles. Sie beherrschen das „Steil-Klatsch-Prinzip“ in Perfektion.
Dynamische Diagonal- und Steilpässe wechseln mit kurzen Pässen ab, die das Tempo wieder aus dem (Ball) Spiel nehmen und dann den nächsten schwierigen Ball einleiten. Dies kann ein Schnittstellenball in den Rücken der Abwehr oder ein Diagonalpass zu einem sprintenden Spieler im Halbfeld oder auf dem Flügel sein.

Wie trainiert man dieses „Steil-Klatsch-Prinzip“ schon im Ausbildungsbereich?

Hier ist eine Trainingsform im Doppel-Dreieck, in der die Spieler abwechselnd diagonale (harte) Bälle und kurz (gut dosierte) Bälle spielen. Dabei entwickeln Sie das Gefühl für das Tempo eines Balles, das sie bewusst steuern und für ihr Passpiel nutzen.

Hier die Animation zu dieser Trainingsform im Doppel-Dreieck:

„Steil-Klatsch-Prinzip“ im Doppel-Quadrat

Hier ist eine Trainingsform, die ähnlich abläuft, nur hier geht es um das Doppelquadrat. Damit kann man mehr Spieler beschäftigen und andere Winkel (Passrichtungen) nutzen.

Hier weitere Infos zum One-Touch-Fußball und Kombinationsspiel sehen

  

Kostenloses Fussball eBook

Unser kostenloses eBook - 23 Variationen im Passdreieck!

*Ich willige in die Datenschutzerklärung vom Institut für Jugendfußball ein 
*Ich möchte per E-Mail über Produkte vom Institut für Jugendfußball informiert werden.